Windows Server 2016

Windows Server 2016 ist die Server-Version von Windows 10 und verwendet die neue Kachel-Benutzeroberfläche, die besser für Touchscreen ausgelegt ist.
Es bietet für Unternehmen eine stabile Serverumgebung, die einfach bereitzustellen, kosteneffizient, anwendungsfokussiert und benutzerorientiert ist.
Grafik: Windows Server 2016 Logo

Microsoft bringt mit Windows Server 2016 die gesamte Erfahrung bei der Bereitstellung Ihre Serverlandschaft.

Virtualisierung ohne Beeinträchtigung der Sicherheit

Verwenden Sie Shielded Virtual Machines, um Ihre virtuellen Maschinen vor einer gefährdeten Struktur zu schützen und um die Compliance zu verbessern. Shielded Virtual Machines werden mit BitLocker verschlüsselt und auf fehlerfreien Hosts ausgeführt.

Anmeldeinformationen von Administratoren schützen

Schützen Sie Anmeldeinformationen von Administratoren mit Credential Guard und Remote Credential Guard vor Pass-the-Hash-Angriffen. Schränken Sie Administratorberechtigungen mit „Just-in-Time-Administration“ und „Just Enough Administration“ ein.

Schützen Sie die auf Ihrem Betriebssystem ausgeführten Anwendungen unter jeder Bereitstellung.

Verbessern Sie den Schutz Ihrer lokalen Anwendungen oder den Anwendungen in der Cloud. Stellen Sie mit Device Guard sicher, dass nur vertrauenswürdige Software auf dem Server ausgeführt wird. Stellen Sie mit Control Flow Guard den Schutz vor Angriffen sicher, die den Arbeitsspeicher beschädigen. Stellen Sie mit Windows Defender – optimiert für Rollen in der Server-Umgebung – den Schutz vor bekannter Schadsoftware sicher.

Sicherheitsbedrohungen frühzeitig erkennen

Machen Sie verdächtiges Verhalten im Systemkern oder anderen anfälligen Prozessen mit erweiterten Überprüfungsfunktionen ausfindig. Verwenden Sie außerdem Microsoft Operations Management Suite Insights und Analytics-Tools zum Einrichten von Warnungen und Berichten.

Anwendungsisolierung erhöhen

Schützen Sie Container-basierte Anwendungen mit Hyper-V-Containern. Verwenden Sie die verteilte Firewall – eine per Software definierte Netzwerkfunktion – zum Steuern des internen und externen Netzwerkdatenverkehrs zu virtuellen Maschinen.