Vergleich mit DSL

Wieso sollten Sie einen Internet-Anschluss abonnieren, der teurer ist und Ihnen weniger Leistung bietet? Vergleichen Sie selber! Glasfaser ist:

  • Günstiger
  • Schneller
  • Zuverlässiger
Vergleich: Glasfaser, DSL und Kabel-Internet
Grafik: G von Global System Logo

Glasfaser Business light

Global Sstem, Leitungsmaterial: modernste Glasfaserkabel

Abo: 60/60 Mbit/s
Preis: CHF 54.50/Monat ( Bern)

Abo: 60/60 Mbit/s
Preis: CHF 65.50/Monat
(erhältlich in Zürich, Winterthur, St.Gallen, Luzern)

(keine zusätzlichen oder versteckten Anschlussgebühren)


Grafik: Logo Swisscom

Business Internet light 40/4

Swisscom, Leitungsmaterial: teils Jahrzehnte alte Kupferkabel

Abo: maximal 40/4 Mbit/s
Preis: CHF 73.–/Monat
(zzgl. Gebühren für Teilnehmeranschluss, bspw. Festnetzanschluss
CHF 25.35/Mt.)


Grafik: Logo upc cablecom

Business Internet Fiber Power 50

Cablecom, Leitungsmaterial: teils Jahrzehnte alte Koaxialkabel (Fernsehkabel)

Abo: maximal 50/5 Mbit/s
Preis: CHF 68.–/Monat
(zzgl. Gebühren für den Kabelanschluss, CHF 28.40/Mt. mit den Nebenkosten abgerechnet)


Quelle: swisscom.ch und upc-cablecom.biz (Aktualisiert: Januar 2016)

Schneller

Glasfaserkabel ermöglichen technisch nahezu unbeschränkt Bandbreite, die Distanz zwischen Ihnen und der nächstgelegenen Ortszentrale kann vernachlässigt werden (Glasfaserkabel werden bspw. für die interkontinentalen Verbindungen eingesetzt). Mit dem Global System Glasfaser-Abonnement erhalten Sie eine Bandbreite (Download / Upload), die Sie technisch erreichen können.

Ein DSL-Abonnement von Swisscom und ein Kabel-Internet-Abonnement von UPC Cablecom mit der Bandbreite 10/1 Mbit/s sind asymmetrisch, der Upload ist mit 1 Mbit/s 10x langsamer als mit dem Abonnement von Global System auf den Netzen der Stadtwerke. Wesentlich ist zudem, dass bei DSL und Kabel die Distanz zur nächsten Ortszentrale und die Qualität der Leitung / lokale und topologische Gegebenheiten massgebend sind, ob Sie die Bandbreite überhaupt erreichen können - oftmals ist dies nicht der Fall und sie können technisch nur einen Bruchteil der bestellten Bandbreite erreichen.

Der von UPC Cablecom verwendete Produktename «Fiber»-Power lässt keinen Rückschluss auf das von UPC derzeit auf der letzten Meile verwendete Koaxialkabel zu.

Günstiger

Vergleichen Sie die Preise der verschiedenen Internet-Abonnemente:
Unsere Glasfaser-Abonnemente bieten Ihnen einen Mehrwert zu einem günstigeren Preis. Sie bezahlen keine zusätzlichen Anschlussgebühren - eine Gebühr wie bei Swisscom für den Festnetz-Anschluss oder bei UPC Cablecom für den Kabelanschluss über die Nebenkosten entfällt.

Zuverlässiger

Das bei Glasfaserleitungen verwendete optische Übertragungsverfahren ist unempfindlich gegen alle Arten von elektrischen und magnetischen Störungen. Die Tatsache, dass Glasfaserkabel selbst keine Störstrahlungen oder Funken produzieren, die hohe Abhörsicherheit, das geringe Kabelgewicht, ein kleiner Querschnitt sowie die geringe Signaldämpfung sind weitere Vorteile. Das homogene Netz basiert einzig auf Glasfasern mit einer Faser bis in Ihre Räumlichkeiten.

DSL & Kabelanschlüsse sind anfällig gegen alle elektrischen Störungen wie beispielsweise Erdschleifen, elektrische Felder und Blitzschlag. Bei den Netzen handelt es sich um Hybridnetze (Anschluss über Kupferkabel respektive über Koaxialkabel, Signalumwandlung elektrisch auf optisch für die weitere Vernetzung über Glasfaser) - die Störungsanfälligkeit ist durch den Einsatz der limitierten Technologie entsprechend höher. Bei den DSL Kupferleitungen kommen weitere Störfaktoren hinzu, weil verschiedene DSL-Technologien/-Signale im gleichen Verteilnetz eingesetzt werden und gegenseitig einen negativen Einfluss ausüben (Spektrum Management).